Braucht mein Kind Therapie bzw. woran erkenne ich, dass mein Kind Therapie benötigen könnte?

Bei Kindern können sich die Probleme wie folgt gestalten:

  • Ihr Kind ist immer wieder unerklärlich krank (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen etc.) und die Arztbesuche häufen sich
  • Wiederkehrende, unlösbar scheinende Konflikte, die immer um das gleiche Thema kreisen
  • Ihr Kind geht kaum mehr raus oder zu Freunden bzw. wird von Freunden nicht mehr besucht
  • Ihr Kind hat keine Lust mehr auf früher geliebte Aktivitäten
  • Ihr Kind reagiert zunehmend gereizt und/oder impulsiv
  • Ihr Kind spricht nicht oder kaum mehr
  • Rückmeldungen aus der Schule bezüglich Konflikte mit Mitschülern, Absinken der Leistung bzw. Noten, Schulverweigerung, Schulschwänzen, isolierte Schulschwierigkeiten (d.h. nur schlechte Noten in Deutsch oder nur schlechte Noten in Mathe)
  • Wiederkehrende starke Konflikte unter den Geschwistern nach einem besonderen Ereignis
  • Besonders ausgeprägte Angst vor anderen Menschen/Erwachsenen, bestimmten Orten, Dingen oder Tieren
  • Ihr Kind wiederholt immer wieder die gleichen Worte, Gesten, Töne oder Verhaltensweisen
  • Ihr Kind ist noch nicht trocken oder sauber - obwohl alle anderen Kinder des gleichen Alters schon trocken bzw. sauber sind
  • Ihr Kind isst nicht, isst kaum und es gibt immer wieder Konflikte um das Essen bzw. um die Nahrungsaufnahme. Bei Säuglingen und Kleinkindern kann das Füttern mit exzessivem Schreien einhergehen
  • Ihr Kind schläft nicht oder schlecht bzw. hat häufiger als andere Kinder Albträume oder wacht schreiend nachts auf
  • Sie haben Selbstverletzungen (frische Schnitte, Kratzer oder alte Narben) bei ihrem Kind entdeckt, welche unerklärbar sind