Unsere Praxis

 

Warum Psychotherapie?

Die meisten Patienten interessieren sich für Psychotherapie, weil Sie Belastungen erleben, denen sie sich momentan nicht gewachsen fühlen. Menschen/Familien kommen häufig dann in Therapie, wenn sie zwar um die Notwendigkeit einer Veränderung wissen, sich aber nicht im Klaren darüber sind, worin diese Änderungen bestehen sollen und wie sie erreicht werden können. Dies herauszufinden – genau darauf bezieht sich die Unterstützung in einer Psychotherapie. Wir möchten Ihnen helfen, Lösungen für Ihr derzeitiges Problem zu finden!*


Was ist Verhaltenstherapie?

Der Verhaltenstherapie liegt die Annahme zugrunde, dass das Erleben und Verhalten einer Person das Ergebnis vieler einzelner Lernerfahrungen im Laufe des Lebens ist. Jede Erfahrung, ob angenehm oder unangenehm, trägt so dazu bei, dass wir uns ein bestimmtes Repertoire an erlernten Verhaltens- und Erlebensmustern aneignen. Problematische Muster, die bei der betreffenden Person oder ihrer Umgebung Leidensdruck verursachen, können so in eine psychische Erkrankung münden. Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin, problematische Verhaltens- und Erlebensmuster aufzuspüren und gemeinsam mit dem Patienten eine neue, angemessenere Vorgehensweise zu erarbeiten und einzuüben. *

* Die Ausführungen beziehen sich auf Inhalte bzw. sind Zitate der aufgeführten Literaturhinweise.